News

01.04.2017

Neuer Cheftrainer am Stützpunkt in Heidelberg

Die zehn nominierten WM-Starter bereiten sich an den Bundesstützpunkten Berlin, Frankfurt/Oder, Heidelberg, Münster und Schwerin in ihren jeweiligen Leistungszentren intensiv vor.

Dank sechs deutscher Boxer in Rio 2016 und der sensationellen Olympiamedaille für Hamburgs Artem Harutyunyan wird weiter in die ur-olympische Disziplin Boxen investiert. Und das trotz eines nach den Spielen veränderten Sportförder-Konzepts. So entstehen modernste Boxhallen in Schwerin, wo DBV-Erfolgstrainer Michael Timm unter anderem mit Harutyunyan an WM-Medaillen arbeitet, und in Heidelberg.

Dort soll Eddie Bolger für frischen Wind aus der Boxnation Irland sorgen: Der neue Cheftrainer des Bundesstützpunkts in Heidelberg stammt aus der alten Wikingersiedlung Wexford im Südosten der grünen Insel. Der 47-Jährige hat Beachtliches vorzuweisen: So formte er mit Joe Ward einen Europa- und Vizeweltmeister. Bolger hat im Chefcoach-Team der Iren daran mitgewirkt, acht Athleten für die Spiele von Rio zu qualifizieren, darunter den amtierenden Weltmeister Michael Conlan, und er hat auch die Traumkarriere der irischen Mehrfachweltmeisterin Katie Taylor mitbegleitet.

Auf die Frage, was ihn an seiner neuen Aufgabe in Deutschland reizt, sagte Bolger: „Für mich ist Deutschland ein schlafender Riese, was das Boxen betrifft, und ich sehe viel Potenzial, ihn zu wecken.“

Bolger verstärkt das DBV-Lenkungsteam, das außerdem aus Sportdirektor Michael Müller, Michael Timm, Ralf Dickert, David Hoppstock und Gunnar Berg besteht. Der Ire, der als aktiver Boxer bei insgesamt rund 100 Kämpfen 30 Mal im Nationaltrikot geboxt hat, sieht sich als Teamplayer mit genauen Vorstellungen: Technisches und taktisches Können, körperliche und mentale Stärke sowie gesunde Lebensführung sind für ihn die vier Säulen, um ein Team an die Spitze zu bringen. Dass ihm dies gelingen wird, daran zweifelt Bolger nicht: „Ich habe hier beim DBV wundervolle Leute kennengelernt“.

(c) Peter Jaschke

sponsored by

Send this to a friend