News

08.05.2017

Nordhäuser SV ist Deutscher Mannschaftsmeister 2016/17

Nordhausen bezwingt im Finale Berlin

Der Deutsche Mannschaftsmeister in der 1. Box-Bundesliga 2016/17 steht fest: Der Nordhäuser SV hat am Samstag, 29. April, das Finale des Playoff-Runde mit 14:10 Punkten in der heimischen Ballspielhalle gegen den Boxring Hertha BSC gewonnen. http://www.box-sport-verband.de/2017/04/bundesliga-aktuell-der-nordhaeuser-sv-ist-neuer-deutscher-mannschaftsmeister-20162017/

Dies bedeutet den zweiten Titel nach 2015 für die Thüringer. Auch den ersten Finalkampf hatte Nordhausen eine Woche gewonnen, und zwar mit 15:9 Zählern. Die größtenteils blutjungen „Hamburg Giants“ stellten ebenfalls ein Bundesliga-Team und belegten in der Vorrunde respektabel den zweiten Platz hinter Berlin in der Staffel Nord. Zum Hansestadt-Team zählte der superschwere Lokalmatador Peter Kadiru, der amtierende U22-Europameister, Jugend-Olympiasieger und U19-Vizeweltmeister aus dem aktuellen WM-Ersatzkader.

Starke Leistungen der Boxer aus dem WM-Team Deutschland

Sowohl beim Nordhäuser SV als auch im Trikot der Berliner trugen Boxer aus dem WM-Team Deutschland zu dem Erfolg bei, den unterm Strich auch der Vizemeister für sich in Anspruch nehmen darf. So kämpften auf Berliner Seite die Lokalmatadore Omar El-Hag (Bantam bis 56 Kilogramm) und Chemiepokalsieger Murat Yildirim (Leicht bis 60 Kilogramm), beide jeweils die deutsche Nummer 1 ihrer Limits, sowie Marco Deckmann, Deutschlands Nummer 2 im Ersatzkader für das Schwergewicht bis 91 Kilogramm. Bei Nordhausen stehen dagegen Chemiepokal-Sieger Abass Baraou (Welter bis 69 Kilogramm), Thüringens Vorzeigeboxer Silvio Schierle (Mittel bis 75) und Halbschwergewichtler Ibragim Bazuev (bis 81 Kilogramm) unter Vertrag.

Box-WM in Hamburg im Fokus

Nordhausens Teamkapitän ist der amtierende Deutsche Meister Max Keller aus Aachen, Deutschlands Nummer 1 im Superschwergewicht über 91 Kilogramm. Außerdem gehört etatmäßig auch der baden-württembergische Mittelgewichtler Stephan Nikitin aus dem WM-Ersatzkader zum Team. In der kommenden Saison will Nordhausen den Titel verteidigen. Doch jetzt heißt es erst einmal: WM in Hamburg!

© Peter Jaschke

sponsored by

Send this to a friend